Restaurant Strandkurhaus Waging am See



Das Restaurant Strandkurhaus in Waging am See


Ende Oktober 2017 waren mein Mann und ich campen in Waging am See.
Abends am 29.10.2017 suchten wir das Restaurant Strandkurhaus in Waging am See auf um unseren Hunger und Durst zu stillen.

 
*** Anschrift & Lage / Anfahrt & Parken ***
Restaurant
Strandkurhaus Waging am See
Am See 1
83329 Waging a. See


Tel.: +49 (0)8681 4790-0
E-Mail: info@strandkurhaus.de
Fax: +49 (0)8681 4790-55


Waging am See ist ein Markt im oberbayerischen Landkreis Traunstein und der Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Waging am See. Der Luftkurort liegt am Waginger See.
In der Nähe ( ca. 44 km ) befindet sich der Chiemsee.

Die Anfahrt hängt natürlich immer davon ab von wo aus man startet.
Wir wohnen in der Nähe von Stuttgart und Waging am See liegt ca. 330 km weit entfernt.
Wie oben schon erwähnt, unternahmen wir einen Campingausflug nach Waging und suchten daher dieses
Restaurant auf. Von Stuttgart aus fuhren wir über Ulm, München und Rosenheim nach Waging.

In Waging am See selber ist das Restaurant Strandkurhaus sehr gut beschildert sodass man es wirklich einfach finden kann.
Vor dem Restaurant befinden sich zahlreiche, kostenfreie Parkplätze.

 
*** Öffnungszeiten ***
Durchgehend von Donnerstag bis Sonntag ab 11:00 Uhr.
Warme Küche von 11:00 Uhr - 14:00 Uhr und von 17:00 Uhr - 21:00 Uhr.

Montag, Dienstag und Mittwoch sind Ruhetage.

Das reichhaltige Frühstücksbüfett findet sonn- und feiertags von 08:00 Uhr bis 10:30 Uhr statt.

 
*** Kurzinformationen über das Restaurant ***
Die Räumlichkeiten im Strandkurhaus Waging am See:

Das Wirtshaus mit 120 Plätzen und großer Kinderspielecke, das außergewöhnliche Ambiente des Kurhausstüberls ( 80 Plätze ) mit Seestüberl ( 30 Plätze ), sowie der große Festsaal mit Bühne ( 500 Plätze ) bieten für Veranstaltungen aller Art wie Familienfeiern, Hochzeiten, Weihnachtsfeiern, Geschäftsessen und Tagungen den idealen Rahmen.

Im Sommer laden die einzigartigen Seeterrassen am Strand, die Insel auf dem See, die Cafe / Wein Lounge, der schattige Biergarten und der stilvoll gestaltete Park zum Genießen und Entspannen ein.

In dem gemütlichen Haus mit dem herrlichen Blick auf den Waginger See, dem "wärmsten See Oberbayerns" und das Panorama der Chiemgauer und Salzburger Bergwelt wird man verwöhnt mit allerlei bayerischen und traditionellen Schmankerln.

 
*** Meine Erfahrungen im Restaurant Strandkurhaus ***
Mein Mann und ich waren in diesem Restaurant am Sonntagabend den 29.10.2017.
Als wir das Wirtshaus betraten waren bereits viele Tische mit Gästen belegt.

Wir hatten Glück und konnten einen schönen Zweiertisch in Randlage ergattern.
Die Holztische waren mit einer grün-karierten Tischdecke versehen und zudem recht hübsch eingedeckt mit Besteckkorb, Salz, Pfeffer, Zucker und sogar einer Vase mit frischen Blumen drin.
Ganz entzückend fand ich die netten Papierservietten mit Herzchen drauf und dem Spruch „Herzlich Willkommen und Guten Appetit“. Ja, ich fühlte mich auf Anhieb wohl in diesem Restaurant aufgrund der gemütlichen Atmosphäre.
Platz nahm man auf schweren Holzstühlen welche mit bequemen Polstern ausgestattet waren.
Im unteren Bereich des Restaurantraumes gab es an den Randtischen auch Eckbänke.

Nachdem wir also Platz genommen hatten kam auch schon prompt der freundliche Kellner und reichte uns die Speisekarten.
Zum Trinken bestellten wir zwei Bluna Mix ( = Cola – Fanta – Mix ) welche auch zügig an unseren Tisch serviert wurden.

Die Speisekarte war sehr übersichtlich gestaltet und enthielt vor allem Gerichte aus der gutbürgerlichen Küche.
Neben Suppen und Salaten gab es zahlreiche Fleisch- und Fischgerichte und auch ein paar vegetarische Gerichte wurden angeboten.
Wer sich vorab informieren möchte kann sich hier schon mal die Speisekarte anschauen: https://strandcamp.de/speis-trank/speisekarte.
Ich werde daher in meinem Bericht nun darauf verzichten alle Speisen und Preise abzutippen.

Mein Mann bestellte sich ein Schnitzel „Wiener Art“ mit Pommes Frites und buntem Salat.
Ich entschied mich für die Schwäbischen Käsespätzle mit Röstzwiebeln und buntem Salat. Zu meiner Freude konnte ich beim Kellner erfolgreich die Information geben, dass ich meine Käsespätzle bitte ohne Röstzwiebeln möchte.

Irgendwie schon seltsam schnell wurden die Salate und die warmen Gerichte serviert.
Laut meinen Fotos die ich gemacht haben vergingen zwischen dem Erhalt der Speisekarte und dem Erhalt der Speisen gerade mal 13 Minuten. Hier wurde an diesem Abend also ganz klar in der Küche vorgekocht.
Gut, dagegen spricht generell nichts, vor allem, das Essen schmeckte hervorragend!

Mein Mann und ich bekamen beide den gleichen Salatteller. Dieser bestand aus Feldsalat, Kopfsalat, Paprika und Tomaten und war mit einem sehr leckeren Joghurtdressig übergossen worden. Alle Zutaten waren schön frisch und schmeckten.

Auch das Gericht meines Mannes, nämlich das Schnitzel „Wiener Art“ mit Pommes Frites sah sehr verlockend aus.
Man darf allerdings ein Schnitzel „Wiener Art“ nicht mit einem „Wiener Schnitzel“ verwechseln!
Letzteres muss nämlich aus paniertem Kalbfleisch bestehen!
Das Schnitzel „Wiener Art“ welches im Restaurant Strandkurhaus serviert wurde bestand aus paniertem Schweinefleisch. Gut, meinem Mann war es zum Glück egal ob sein Schnitzel aus Kalb- oder Schweinefleisch bestand. Dennoch fände ich es gut, wenn Restaurants einfach auf ihren Speisekarten genauere Angaben machen würden.
Das Schnitzel wurde wohl in der Friteuse herausgebraten, jedenfalls war es einen Tick fettiger als wenn man es in der Pfanne brät.
Der Geschmack jedoch war wirklich sehr gut und das Fleisch hatte eine ausgezeichnete Qualität.
Ebenso die Pommes Frites welche weder zu weich noch zu cross waren sondern genau perfekt.
Dazu gab es noch Ketchup, zwei Zitronenscheiben und eine kleine Salatgarnitur am Tellerrand.

Meine Schwäbischen Käsespätzle sahen optisch sehr ansprechend aus. Zahlreiche selbstgemachte Spätzle befanden sich auf dem Teller, darüber ein Hauch von Kräutern und am Rand befand sich eine Salatgarnitur.
Nun bin ich ja im Schwabenländle geboren und aufgewachsen und somit bestens eigentlich mit Käsespätzle vertraut.
Leider bestanden diese Käsespätzle nicht nur wie üblich aus Spätzle und Käse sondern es wurde irgendwie etwas sahnig-cremiges mit untergemischt. Das ist wohl eine Abwandlung um Käsespätzle cremiger zu machen, damit sie nicht so trocken sind. Ich kannte diese Abwandlung vorher gar nicht.
Also bei uns kommen in die Käsespätzle keine Sahne hinein!
Hätte ich das nämlich gewusst, hätte ich auf das Gericht verzichtet. Auch hier wären bessere Angaben auf der Speisekarte wünschenswert.
Mir ging es nämlich so, dass mir zwar die ersten fünf Gabeln meines Essens durchaus schmeckten, jedoch widerstand mir das Ganze relativ schnell. Das Essen war viel zu fettig und stopfend. Das fand ich schade, eigentlich dachte ich mir, dass ich mit der Auswahl „Schwäbische Käsespätzle“ nichts falsch machen könnte.


Bezahlt haben wir für unsere beiden Gerichte und die zwei Getränke insgesamt Euro 28,30.

Die Einzelpreise sind:
Bluna Mix 0,5 Liter: Euro 3,30 ( x 2 Stück )
Schnitzel „Wiener Art“ mit Pommes Frites und Salat: Euro 11,90
Schwäbische Käsespätzle mit Salat: Euro 9,80


Nachdem wir mit dem Essen fertig waren kam der Kellner und fragte noch freundlich ob wir einen Nachtisch haben möchten. Wir verneinten dies und verlangten nach der Rechnung.
Bevor wir das Restaurant Strandkurhaus verließen suchten wir noch die Toilettenräume auf.
Hier war alles in einem Top-Zustand und super sauber.
Sehr sauber war es übrigens auch im Restaurant.

Dort fand ich noch nett, dass sich seitlich im Restaurant noch ein kleiner Spielbereich für Kinder befindet.
Während sich die Kleinsten in der tollen Kinderspielecke austoben, können die Eltern in Ruhe essen oder einfach nur was trinken.

Hunde sind übrigens im Restaurant Strandkurhaus in Waging erlaubt. Unser Bronco durfte trotzdem nicht mit rein, obwohl ich einen Hund besitze bin ich dennoch der Meinung dass in Restaurants Vierbeiner nichts zu suchen haben.

 
*** Mein Fazit ***
Mein Mann und ich verbrachten einen wunderschönen Abend im Restaurant Strandkurhaus in Waging am See.

Das Personal dort ist wirklich sehr freundlich und aufgrund der Gemütlichkeit im Restaurant und den nett eingedeckten Tischen fühlt man sich dort auf Anhieb wohl und willkommen.
Die Qualität der Salatzutaten und Speisen konnten uns überzeugen, ebenso war es im Restaurant und auf den Toiletten sehr sauber.
Trotz meiner kleinen Beanstandungen würden mein Mann und ich durchaus wieder dort hin zum Essen gehen, wenn wir mal wieder in Waging sind.
Ich würde nächstes Mal einfach statt Käsespätzle auch ein Schnitzel nehmen!

Man muss natürlich auch berücksichtigen, dass es sich hier um kein feines Sterne-Restaurant handelt sondern eben um ein uriges Restaurant mit einer gut bürgerlichen Küche mit Gerichten im eher unteren / mittleren Preissegment.

Von mir bekommt das Restaurant Strandkurhaus in Waging am See eine Weiterempfehlung.

Restaurant Strandkurhaus Waging am See
Restaurant Strandkurhaus Waging am See

Restaurant Strandkurhaus Waging am See
Restaurant Strandkurhaus Waging am See

Restaurant Strandkurhaus Waging am See
Restaurant Strandkurhaus Waging am See

Schwäbische Käsespätzle
Schwäbische Käsespätzle

Schnitzel Wiener Art
Schnitzel Wiener Art









Kommentare

Beliebte Posts

Hinweis:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://maus1980-testblog.blogspot.de/p/dsgvo.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.