Tier-Natur-Erlebnispark Mundenhof Freiburg


Tier-Natur-Erlebnispark Mundenhof in Freiburg

Vom 29. bis 31. Januar 2016 unternahmen mein Mann und ich einen Wochenendausflug mit unserem Wohnwagen nach Freiburg im Breisgau.

Bereits im Vorfeld informierte ich mich über mögliche Ausflugsziele informiert denn schließlich wollten mein Mann und ich auch was sehen vom wunderschönen Schwarzwald.
Zufällig bin ich im Internet auf die Homepage des Tier-Natur-Erlebnisparks Mundenhof in Freiburg gestoßen und war sofort hin und weg vom Konzept dieses Tierparks.

So kam es dass wir am vergangenen Samstag eine wunderschöne Zeit im Tier-Natur-Erlebnispark Mundenhof in Freiburg verbrachten, genaueres darüber werde ich nun berichten.



*** Adresse & Anfahrt ***
Tier-Natur-Erlebnispark Mundenhof
Mundenhof 37
79111 Freiburg

Telefon: 0761/ 201-6580
Fax: 0761/ 201-6581


Mit der Anfahrt ist das ja immer abhängig davon mit was man anreist und von wo aus man anreist daher habe ich hier mal die Anfahrtsbeschreibung von der Mundenhof Homepage übernommen:

Mit der Straßenbahn
Linie 1, Haltestelle Padua-Allee, von dort 30 Min. Fußweg
Linie 5, Haltestelle Bollerstaudenweg, von dort 20 Minuten Fußweg

Mit dem Bus
Linie 19, die Bus-Linie 19 fährt 3 mal täglich zum Mundenhof - manchmal in den Hof, manchmal nur bis zum Parkplatz

Mit dem Fahrrad
Dreisam-Radweg bis Lehener Brücke, dann der Beschilderung zum Mundenhof folgen

Mit dem Auto
Zubringer Freiburg Mitte, Anschluss Lehen, Mundenhof
(Parkgebühr 5 Euro; Achtung: Die Parkscheinautomaten nehmen nur Münzen, EC-Karten oder Geldkarten)


Wir sind vom Silbersee in Freiburg-Hochdorf aus losgefahren da wir dort auf dem Campingplatz übernachtet hatten. Die Fahrtzeit von dort aus betrug ca. 15 Minuten und dank unseres Navis konnten wir den Mundenhof auch ganz gut finden.
Wer sich gar nicht auskennt in der Region Freiburg sollte am Besten im Vorfeld sich die genauen Adressen herausschreiben und die Routen im Internet anschauen. So haben wir das gemacht und es half uns doch sehr uns in Freiburg in der viertgrößten Stadt Baden-Württembergs zurechtzufinden.



*** Eintritt & Öffnungszeiten ***
Bestimmte Öffnungszeiten gibt es im Park keine da der Mundenhof ganzjährig geöffnet hat und jederzeit zugänglich ist.

Der Eintritt in den Mundenhof Tierpark ist kostenfrei!
Aber dennoch nicht ganz umsonst denn es fällt eine pauschale Parkgebühr in
Höhe von Euro 5,00 an.
Für diverse Veranstaltungen fällt eine Eintrittsgebühr in Höhe von Euro 2,00 pro Erwachsener an, Kinder dürfen kostenlos daran teilnehmen.
Für Gäste die den Mundenhof öfters besuchen steht eine Mundenhofkarte für Euro 20,00 zur Verfügung und / oder eine Jahres-Parkkarte für Euro 30,00.

Ich finde das eine total schöne Sache dass der Tier-Natur-Erlebnispark Mundenhof in Freiburg keine Eintrittsgebühren verlangt.
Durch die pauschale Parkgebühr von Euro 5,00 zahlt quasi jeder der mit dem Auto anreist das Gleiche.
Egal ob eben zwei Erwachsene den Tierpark besuchen möchte oder Papa, Mama und vier Kinder. So wird es auch einkommensschwächeren Familien ermöglicht den Mundenhof Park zu besuchen.

Die Parkgebühr kann man bequem an Automaten bezahlen, das geht aber nur mit Münzen, nicht mit Euro-Scheinen! Manche Automaten nehmen auch Geldkarten und EC-Karten.
Wer kein Kleingeld parat hat kann das Parkticket auch am Kiosk lösen.

Mit der Entrichtung der Parkgebühr unterstützt man den Mundenhof und sorgt dafür dass die vielen Tiere dort weiterhin in ihren großzügigen Gehegen leben können.



*** Informationen über den Park ***
Hier ein paar Informationen über den Park welche ich von dessen Homepage entnommen habe:
Mit 38 Hektar ist der Mundenhof das größte Tiergehege in Baden-Württemberg.
Auf den großzügig angelegten Koppeln leben Haus- und Nutztierrassen aus aller Welt.
Zudem sorgt auch weiterhin die Landwirtschaft auf rund 180 Hektar für eine ökologische Kreislaufwirtschaft.

Das Tiergehege besteht seit 1968. Viele der damals gehaltenen Raub- und Wildtiere sind heute nicht mehr vor zu finden, da diese in Gefangenschaft schwer artgerecht gehalten werden können. Auf dem Mundenhof finden Sie daher vor allem Haus- und Nutztierrassen aus aller Welt, die schon Jahrhunderte von uns Menschen gehalten werden.

Und um Kindern den direkten Kontakt mit den Tieren, zur Natur und Umwelt zu ermöglichen, gibt es außerdem das naturpädagogische Projekt KonTiKi (Kontakt Tier-Kind).



*** Meine Eindrücke vom Tier-Natur-Erlebnispark Mundenhof ***
Wir kamen gegen halb eins am Tierpark an und nachdem wir unser Auto geparkt hatten und einen Parkschein gelöst hatten suchten wir zunächst die Toiletten auf welche sich gleich am Eingang des Mundenhofes befinden. Die Toiletten waren in einem guten Zustand und sauber. Weitere Toiletten befinden sich im Park neben der Hofwirtschaft.

Am Eingangsbereich befindet sich ein Kiosk samt Hofladen. Man kann dort Getränke, Snacks, Crepes, Eis u.v.m. kaufen.

Wir passierten nun den Eingang und nahmen uns dort einen Infoplan sowie ein Programmheft mit. Durch das Tiergehege Mundenhof führt kein ausgewiesener Rundgang, mein Mann und ich sind daher außenrum, gegen den Uhrzeigersinn auf dem geteerten Weg entlang gegangen und haben dann wenn es notwendig war die Mittelwege benutzt um die dortigen Tiere in den Gehegen anschauen zu können.

Die Gehege sind nach Ländern bzw. Kontinenten angeordnet. Von Europa, Nordamerika, Südamerika, Asien und Afrika ist vieles Vertreten. Dazu kommen noch die exotischen Tiere sowie ein separates Haus in welchem sich ganz viele tolle Fische in Aquarien befinden.

Wir kamen gleich zu Beginn an dem toll angelegten Gehege der Poitou-Esel vorbei. Diese Esel haben es mir irgendwie gleich angetan, sie kamen total zutraulich an den Gehegerand und ließen sich sogar von mir kraulen und streicheln. Ich war überrascht wie weich und wuschelig das Fell dieser Esel war.
Danach folgten mehrere Bienenhäuser an welchen ich aber zügig vorbei ging. Okay, im Winter wohnten dort eh keine Bienen aber aufgrund meiner Allergie habe ich dennoch Angst vor diesen Tieren.
Nun folgten zwei begehbare Gehege, also eingezäunte Bereiche welche von den Besuchern betreten werden dürfen um die Tiere noch besser beobachten zu können. In diesen offenen Arealen befanden sich Damwild, Hausesel und Zwergziegen.
Direkt gegenüber konnte man die Pinto-Pferde galoppieren sehen. Total fasziniert haben mich die Mangalica-Schweine (= ungarische Wollschweine) welche gerade beim Fressen waren und sich dabei laut schmatzend und grunzend unterhielten. Weiter schlenderten wir vorbei an Steppenrindern, Hochlandrindern, Zackelschafen und Schwarzhalsziegen und gelangten dann in den Bereich „Exotische Mitte“. Neben diversen Affenarten, Uhus, Meerschweinchen, Kaninchen, Vögel und Pfauen gab es dort ein sehr tiergerechtes Gehege mit einigen Erdmännchen drin. Es war schön den Erdmännchen zuzuschauen wie sie sich neckten weil jeder den besten Platz unter der Wärmelampe suchte.
Anschließend betraten wir das Aquariumhaus. Für diesen Bereich ist der „Verein der Aquarien- und Terrarienfreunde Freiburg" zuständig. Da wir zuhause selbst unzählige Fische und zwei Gelbkopfgeckos besitzen interessieren uns in Tierparks auch Aquarien ganz besonders und hier im Mundenhof waren alle Becken toll eingerichtet mit schönen Pflanzen und Fischen.

Danach kamen wir an der Hofwirtschaft vorbei wo man an warmen Tagen auch im Biergarten Platz nehmen kann zum Essen und Trinken. Wir haben in der Wirtschaft nichts verzehrt daher kann ich keinerlei Angaben über die Qualität der Angebotenen Speisen machen. Anhand der vielen Preistafeln bekam ich allerdings den Eindruck dass die Preise leicht teuer sind. Ein Cappuccino kostet z.B. Euro 2,70; ein Crepes mit Nutella kostet Euro 3,00; eine Brezel erhält man für Euro 1,00 oder man nimmt einen Wurstsalat für Euro 6,40.
Auf der Homepage des Gasthofes (http://mundenhof-hofwirtschaft.de) kann man sich übrigens genau über alle Angebotenen Speisen, Getränke und über die Preise informieren.

Direkt im Anschluss an die Hofwirtschaft grenzt der so genannte „Kontiki-Bereich“ an.
KonTiKi (Kontakt-Tier-Kind) ist die naturpädagogische Bildungs- und Freizeiteinrichtung am Tier-Natur-Erlebnispark Mundenhof und das Ganze wird auf der Homepage sehr gut erklärt für alle die das genauer wissen möchten.

Auf dem Rückweg kamen wir nun an den riesigen Gehegen der Hausyaks, Bisons, Lamas, Trampeltiere & Co. vorbei. Hier befand sich ein toller Bereich mit einem kleinen Japanischen Garten, Steinkreis und Bambuswald.

Nun gelangten wir wieder an den Anfang des Parks, unser Besuch des Tiergeheges Mundenhof war also beendet.
Mein Mann und ich verbrachten grob 1,5 Stunden im Tier-Natur-Erlebnispark Mundenhof in Freiburg und fanden es dort wunderschön!

Alle Gehege überzeugten durch ihre Größe und Ausstattung und die Tiere machten einen zufriedenen und gesunden Eindruck auf uns. Alle Wege waren geteert oder gekieselt und an den Wegrändern befanden sich immer wieder Bänke auf welchen man sitzen konnte um sich auszuruhen. Da keine Treppen überwinden werden müssen kann man den Park auch gut mit Kinderwagen oder im Rollstuhl besuchen.
Für Kinder gab es zwei toll angelegte Spielplätze. Auf dem einen befand sich sogar ein kultiger Spieldrache.

Ich empfand den Besuch des Tier-Natur-Erlebnisparks Mundenhof als sehr schön, es war ein wirklich tolles Erlebnis und ich kann den Park daher nur weiterempfehlen!

Eingangsbereich
Der Eingang

Erdmännchen

Kamele

Esel

Zwergziege

 

Kommentare

Beliebte Posts

Hinweis:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://maus1980-testblog.blogspot.de/p/dsgvo.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.